Klima Aktionstag „Werder for Future“

25. September – 15:00 – 21:00 Uhr – Marktplatz Werder

Beim Klima-Aktionstag Werder for Future gestalten wir gemeinsam mit vielen Akteuren aus der Region ein buntes und vielseitiges Programm und setzen gemeinsam ein starkes Zeichen für mehr Klimaschutz und globale Gerechtigkeit.

Programm:

Fahrrad-Demo

Die Initiative Verkehrswende Werder ruft auf zu einer Fahrrad-Demo. Start ist um 14 Uhr am Bahnhof Werder. Ankunft um 15 Uhr beim Klima-Aktionstag auf dem Marktplatz.

Bühnenprogramm

Live-Musik, Performances, Kleinkunst und Talk auf der Bühne

  • 15:00 Eröffnung
  • 15:30 Poetry for Future mit Samuel Kramer
  • 16:00 Konzert: Robert Bernier
  • 17:00 Weitere Konzerte u.a. mit Adija aus Potsdam, Max und Anatol an den Handpans uvm.

Fahrradkino

Mit der Pedalkraft der Besucher*innen wird der Beamer betrieben

  • 19:00 Kinostart mit Kurzfilmen rund um Themen wie Mobilitätswende, Klimagerechtigkeit etc.

Workshops

  • 15-18 Uhr: Klumpatsch – Kreatives Basteln und Up-Cycling aus Verpackungsmüll für Kinder
  • 15-18 Uhr: Apfelsaft pressen, verkosten & aktiv werde für zukunftsfähige Ernährung!
  • 15-18 Uhr: NähWerkstatt – Reparieren von Kleidungsstücken und kreatives Gestalten
  • 15-18 Uhr: Fahrrad-Werkstatt – bringt eure Räder mit um sie vor Ort wieder fit zu machen

( Ver -) SCHENKEmarkt

15-18 Uhr: Bunter Tausch- und Verschenkemarkt. Bringt mit, was ihr weiter geben wollt, weil es zu wertvoll ist zum Entsorgen!

Markt der Möglichkeiten:

Kulinarisches:

Mehr Details zum Programm

Bühnenprogramm

Auf der Bühne erwarten euch u.a. Gedichte und Texte vom preisgekrönten Poetry-Slammer Samuel Kramer. In seinen Texten setzt er sich künstlerisch mit Klimakrise und Artensterben auseinander.
Zum reinschnuppern:

Musikalisch wird es auf der Bühne ebenfalls spannend! Wir freuen uns, dass Robert Bernier aus Potsdam zu Gast sein wird. Auch hier eine kleine Kostprobe:



Fahrrad-Demo für die Verkehrswende

Die Initiative Verkehrswende Werder ruft auf zu einer Fahrrad-Demo – Start um 14 Uhr am Bahnhof Werder – Ankunft um 15 Uhr beim Klima-Aktionstag auf dem Marktplatz.
Motto der Verkehrswende Initiative: ‚Vorrang für die umweltfreundliche Mobilität zu Fuß und per Rad, mit Bus und Bahn‘. Auf der Strecke werden Problem-Punkte der Fahrrad-Infrastruktur in Werder gezeigt und Alternativen dazu präsentiert. 

Workshop-Beschreibungen

Klumpatsch: Nicht nur so manche Plastiktüte wird nach nur wenigen Minuten Nutzung entsorgt. Vieles wird mit viel Aufwand und Energie entworfen, hergestellt und nach nur kurzem Einsatz hat es seine Aufgabe erfüllt und landet im Müll. Nicht so beim kreativen Werkeln für Kinder ab 6 Jahren bei Klumpatsch. So werden aus Joghurtbecher Lichterketten, aus Teelichtern Dekosterne oder aus leeren Klopapierrollen Kugelbahnen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Unter der Anleitung von der Werderaner Künstlerin Katharina Forster und der Theaterpädagogin Kerstin Wentzek vom Kulturhof Götz wird austüftelt, gesammelt, geschnitten, geklebt, gemalt, getackert, gehämmert, geschliffen und gesägt.

NähWerkstatt: Unter Fachkundiger Anleitung könnt ihr Kleidung und andere Textilien an der Nähmaschine reparieren. Bitte bringt entsprechend Kleidungsstücke mit, die ihr reparieren wollt! Außerdem gibt es einen Kreativ-Workshop, bei dem ihr aus alten Kleidungsstücken bunte Topflappen und co häkeln könnt.

Apfelsaft pressen, verkosten & aktiv werde für zukunftsfähige Ernährung: Es erwarten euch frisch gepflückte Äpfel aus der Region & eine Saftpresse, mit der ihr selbst Apfelsaft pressen & direkt frisch verkosten könnt. Bei einem Glas Apfelsaft erfahrt ihr mit dem Ernährungs-Rad mehr über ein nachhaltiges Ernährungssystem und über eine Foto-Aktion setzt ihr euch mit eurem Statement für ein zukunftsfähiges Ernährungssystem in Brandenburg und der Welt ein. (Präsentiert von der Villa Fohrde und dem Ernährungsrat Havelland)

( Ver -) SCHENKEmarkt

Wir schenken den Dingen ein neues Leben, anderen Menschen eine Freude und der Umwelt Erleichterung durch Müllvermeidung, Ressourcenschonung und praktische Nachhaltigkeit. Bringt mit, was ihr weiter geben wollt, weil es zu wertvoll ist zum Entsorgen!
Wir suchen Menschen, die Lust haben, den Markt mit ihren aussortierten, aber gut erhaltenen Kleidungsstücken, Spielsachen oder Gebrauchsgegenständen zu füllen! Die stöbern, tauschen und weitergeben möchten.

Damit alle eine Freude dabei haben, bitte nur wirklich gut erhaltene, vollständige und funktionstüchtige Teile!

Anmeldung – wenn möglich bis 23.09 – und weitere Informationen bei Karla Fehlenberg
unter: verschenkeninwerder@outlook.de

Natürlich sind auch alle, die nur stöbern und nach Schätzen suchen wollen, herzlich eingeladen auf dem Marktplatz vorbei zu kommen!
Alle Schenkenden und Tauschenden: meldet Euch bitte wenn möglich an, damit wir abschätzen können, ob der Platz auf unseren Marktständen ausreicht und das Ganze besser koordinieren können. Ihr könnt einzelne Teile mitbringen oder auch Tüten/ Kartons ab 14.00 Uhr auf dem Marktplatz abgeben. Wir freuen uns auf einen bunten Markt-Nachmittag!

Die Klimawette: Spielerisch CO2 sparen

Die Klimawette ist eine Online Mitmach- und Motivationskampagne für besseren Klimaschutz. Das Ziel ist klar definiert: Zur UN-Klimakonferenz in Glasgow 2021 im November sollen 1 Million Menschen gewonnen werden, die neben den eigenen Klimaschutzanstrengungen durch die Spende in Kompensationsprojekte aktiven Klimaschutz betreiben und ein Zeichen mit Symbolkraft an die Politik setzen.

Unter https://www.dieklimawette.de/mitmachen können alle ganz einfach mitmachen und unterstützen interessante Kompensationsprojekte. Aktuell läuft die Klimawetten Sommertour „Kickt die Tonne“. Die Klimawetten Radler erreichen am 25. September 2021 auch Werder und freuen sich über Mitradler und Unterstützer.

Aktuelles zum Klimaaktionstag „Werder for future“ gibt es auch auf Facebook.

Förderhinweis

Der Klima-Altionstag wird gefördert durch das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz des Landes Brandenburg aus der Konzessionsabgabe Lotto.

Das Fahrradkino wird gefördert von Engagement Global mit Mitteln des BMZ

Zur Artikel-Übersicht